mathepower.de
mathepower.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Installation der Software bzw. der Nutzung unseres Online-Portals erkennen Sie die nachfolgenden Bedingungen als rechtsverbindlich an.

 

1. Vertragsabschluss

Mit Erwerb der Software „Aufgabensammlung 2019/20“ erhält der Käufer eine CD bzw. einen Zugang zu unserem Online-Portal. Die Aufgabensammlung besteht neben ca. 850.000 Mathematikaufgaben aus den entsprechenden Lösungen, Zusatzaufgaben, Hilfeseiten und Formelsammlung.

 

2. Urheber- und Nutzungsrechte

Unsere Software ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte an dem Werk stehen ausschließlich dem mathepower.de zu.

Der Anbieter räumt dem Käufer die Nutzung der „Aufgabensammlung 2020“ ein:

Das Nutzungsrecht des Endnutzers ist im Fall einer Einzellizenz beschränkt auf einen Computer an einem Ort bei Erwerb einer Einzellizenz. Der Endnutzer verwendet das Werk nur zum Eigengebrauch. Der Endnutzer darf das Programm gleichzeitig nur auf einer Festplatte gespeichert halten und von dort aus nutzen.
Bei Erwerb einer Schullizenz ist das Nutzungsrecht beschränkt auf alle Computer der Schule sowie auf alle privaten Computer der an dieser Schule unterrichtenden Lehrkräfte. Eine Weitergabe an Schüler und Schülerinnen ist nicht gestattet.

Bearbeitungen des Werkes und/oder seines Inhaltes, insbesondere das Umarbeiten der zum Werk gehörenden Programme (z.B. durch Übersetzung, Bearbeitung oder Arrangement, Rückübersetzung in Quellformat) sind nicht gestattet und verstoßen gegen das Urheberrecht.

Jede weitere Verwendung des Werkes darüber hinaus - insbesondere eine weitere Vervielfältigung oder eine Mehrfachbenutzung (außer im Fall des Erwerbs einer derartigen Lizenz) - ist unzulässig und verpflichtet den Endnutzer zum Schadensersatz. Darüber hinausgehende Rechte des Anbieters (z.B. zur Kündigung) bleiben hiervon unberührt.

3. Funktionsbeschränkungen der Software

Anbieter und Endnutzer stimmen darin überein, dass nach dem Stand der Technik Fehler des Werkes auch bei sorgfältiger Erstellung nicht ausgeschlossen werden können. So sind dabei Fehler im Lösungsbereich der Aufgabensammlung trotz mehrfacher Kontrolle nicht auszuschließen. Ebenso wenig ist es möglich, Software für PC-Anwendung zu erstellen, die mit allen Hardwarekonfigurationen fehlerfrei arbeitet. Eine passende Hardwarekonfiguration ist angegeben.

4. Weitergabe

Die Weitergabe der Software im Original oder in Vervielfältigungen an einen Dritten bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Anbieters, die erteilt werden kann, wenn der Endnutzer seine Nutzungsbeendigung dem Anbieter schriftlich angezeigt hat, und der Dritte sich gegenüber dem Anbieter zur Einhaltung dieser Bedingungen schriftlich verpflichtet hat. Eine Vermietung und/oder der Verleih - auch unentgeltlich - ist in keinem Fall zulässig.

Aus gegebenen Anlässen weisen wir auf folgendes hin:

Bei Weitergabe dieser Software an Unbefugte klagen wir auf Schadenersatz in Höhe von 50.000 €.

5. Gewährleistung

Der Anbieter gewährleistet, dass die Software den angegebenen Spezifikationen im Wesentlichen entspricht. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwölf Monate ab Lieferdatum. Diese Garantie wird von dem Anbieter als Hersteller des Produktes übernommen: Etwaige gesetzliche Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche gegen den Händler, von dem der Endkunde sein Exemplar des Produktes bezogen hat, werden hierdurch weder ersetzt noch beschränkt. Der Anbieter übernimmt gegenüber dem Händler keine Mängelrügepflicht. Dies ist allein Sache des Endnutzers.

Der Endnutzer ist verpflichtet, dem Anbieter sämtliche Mängel am Datenträger unverzüglich mitzuteilen. Gewährleistungspflichtige Mängel wird der Anbieter nach eigener Wahl durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung beseitigen. Weitere Rechte stehen ihm nicht zu. Der Anbieter übernimmt keine Gewährleistung für Mängel, die auf andere als für die Software vorgesehenen Einsatzbedingungen der auf unsachgemäße Behandlung und dergleichen zurückzuführen sind. Eine Gewährleistung für die vom Endnutzer in Anwendung der Software und der Dokumentation erzielten Leistungen und Ergebnisse wird in keinem Fall übernommen.

Der Anbieter schließt für sich jede weitere Gewährleistung bezüglich der Software und der zugehörigen Materialien aus.

6. Schadensersatz

Der Anbieter haftet für die Schäden des Endnutzers nur, sofern diese vom Anbieter vorsätzlich oder grob fahrlässig oder durch Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht verursacht worden sind. Im Falle grober Fahrlässigkeit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur in Höhe des typischen vorhersehbaren Schadens. Für das Ausbleiben eines wirtschaftlichen Erfolges, für mittelbare Schäden und/oder Folgeschäden sowie für Schäden aus Ansprüchen Dritter, soweit diese nicht auf eine Verletzung von Schutzrechten Dritter zurückzuführen sind, haftet der Anbieter nicht. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt für sämtliche Schadensersatzansprüche unabhängig von deren Rechtsgrund insbesondere auch für vor- und außervertragliche Ansprüche, jedoch nicht für Personenschäden und für Ansprüche, die auf dem Fehlen von zugesicherten Eigenschaften beruhen.

7. Kündigung

Im Fall von nachhaltigen Vertragsverstößen ist der Anbieter zur außerordentlichen Kündigung dieser Vereinbarung berechtigt. Mit dem Zugang der Kündigung entfällt das weitere Nutzungsrecht des Endnutzers; er hat die gesamte Software einschließlich eventuell gefertigter Sicherungskopien sowie sämtliche Begleitmaterialien an den Anbieter zurückzugeben. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Endnutzer in keinem Fall zu.

8. Urheberrecht

Copyright 2019 – mathepower.de – Farvers Diek 1 – 24980 Meyn

Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder, Graphiken, Video- und Animationsdateien sowie ihre Darstellung unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen weder für eigene Zwecke noch zur Weitergabe kopiert, verändert und auf Web-Sites verwendet werden. Ausnahmen werden in gesonderten Lizenzvereinbarungen festgehalten.

 

9. Sonstiges

Für das Vertragsverhältnis gilt ausschließlich das deutsche Recht. Gerichtsstand ist Flensburg. Sollten eine oder mehrere der Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden, so werden diese durch eine Abrede ersetzt, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen bleibt unberührt.

 

 

Meyn, im Frühjahr 2019

mathepower.de

M. Lobsien, Geschäftsführer

Man kann den Verlag "mathepower.de" auch kaufen ...

Unsere 2 Prinzipien:

  • Mathe lernt man nur durch Üben
  • Von Fachlehrern für Lehrer und Schüler

Drei  (von vielen) Rückmeldungen:

  • "Diese Aufgaben-sammlung sollte an keiner Schule Deutschlands fehlen!"
    Rektor Bürks, Kaden

     
  • "Einfach genial!"
    R. Mielchen, GHS Schafflund

     
  • "Eure Aufgabensamm-lung - ein echter Wahnsinn!"
    V. Kroog, Negast
Bestellformular
Bestellformular.pdf
PDF-Dokument [167.7 KB]

Besucher seit dem 1. 1. 2019: